Die Meinung, zum Zahnarzt geht man, wenn die Schmerzen nicht mehr anders auszuhalten sind, trifft heute nicht mehr zu. Patienten wollen Gesundheit auch im Mund.
Professionelle Zahnreinigung ist zusammen mit einer auf den Patienten abgestimmten Individualprophylaxe die wichtigste Behandlungsmaßnahme, um aus ehemals sporadisch Zahnkranken langfristig zahngesunde Patienten zu machen.

Der Behandlungsaufwand bei einer professionellen Zahnreinigung ist abhängig von den Mundhygienedefiziten des Patienten. Das heißt, dass bei Patienten mit wenigen mineralisierten Zahnbelägen und wenigen weichen Zahnbelägen die Behandlungszeit kürzer ausfallen muß.

Es muß also auf Fähigkeiten und Alter des Patienten abgestimmt eine fachkundige Unterweisung in Prophylaxe-Maßnahmen stattfinden. Instruktionen zur Mundhygiene erfassen dabei Material und Methode, abgestimmt auf die individuellen Gegebenheiten des Patienten.

Professionelle Zahnreinigung und Individualprophylaxe enden in einer Behandlungssitzung in aller Regel mit Maßnahmen zur Härtung der Zahnsubstanz durch Zahnfluoridierung.

Bei gesetzlich versicherten Kindern ab 6 Jahre und Jugendlichen bis zum vollendeten 18.Lebensjahr ist die Individualprophylaxe 1 mal jährlich eine kostenfreie Kassenleistung.

Bei allen Erwachsenen werden die individualprophylaktischen Leistungen nach der GOZ privat in Rechnung gestellt. Manche gesetzlichen Krankenkassen gewähren einen Zuschuss dazu.

In jedem Fall erhalten alle gesetzlich Versicherten vor der Behandlung einen schriftlichen Kostenplan, den Sie bei ihrer Krankenkasse zur Abklärung eines Zuschusses einreichen können.

Scroll to top